Gewerbereise ins Val de Travers 25. August 2017

25 Gewerblerinnen und Gewerbler fuhren am Freitag nach dem Mittag bei bestem Spätsommerwetter Richtung Val-de-Travers. Bei den Asphaltminen wurden wir zuerst mit einem üppigen Apéro empfangen. Regionale Käse- und Fleischspezialitäten mit dem bekannten Asphalt-Schinken.

Danach gings rein in den Stollen. Unser Führer Theo zeigte uns die stillgelegten Minen und erzählte uns viele interessante Geschichten und Details über den bekannten Naturasphalt aus dem Tal. Jetzt wissen wir auch, dass New York als erste Stadt die Strassen mit dem Schweizerasphalt belegte und so den Wohlstand und Fortschritt antrieb und dass man im alten Ägypten die Mumien mit Naturasphalt einrieb.

Nach einer kurzen Fahrt mit unserem Straubhaar-Car nach La Brévine, genossen wir einen schönen Spaziergang entlang des Lac des Taillères. Im Restaurant Chez Bichon schliesslich gab es ein feines Nachtessen mit Sonnenuntergang auf der Terrasse.